Frage von: F. Schulze

Welcher Hecht Wobbler garantiert viele Bisse?

Wir werden bald mit Wobbler auf Hecht fischen. Aber weil ich noch nie mit Wobblern beim Angeln gewesen bin, weiß ich noch nicht so ganz, welche Wobbler ich nehmen soll. Ich habe mal in einem Angelbuch gelesen, dass vor allem der Zalt Wobbler ein richtiger Hechtkiller sein soll. Aber auch Zander gehen angeblich gut. Welche Größe und Farben würdet Ihr mir empfehlen und wie lang sollte das Stahlvorfach sein?

Antwort:

Das kann man so direkt nicht sagen. Zweifelsfrei gibt es einige Hecht Wobbler, die besonders gut gehen und viele Fänge ermöglichen. Aber am Ende kommt es genauso darauf an, wie gut man die Kunstköder führen kann und ob man weiß, wo die Hechte im Gewässer stehen.

Wenn es um den Kauf von Wobblern geht, so setzt man am besten auf Qualität. Von Rapala gibt es mehrere Modelle, die einen guten Ruf genießen. Auch der Hi-Lo Wobbler von Abu Garcia im Hechtdesign fängt gut. Als ein Klassiker gilt auch der Zalt Wobbler. Am besten man kauft sich mehrere Modelle, um beim Hechtangeln abwechseln zu können. Die meisten Spinnfischer haben zumeit schon nach kurzer Zeit ihren Lieblingswobbler gefunden. Für andere Raubfische, wie Barsch und Zander, gilt am Ende dasselbe.

Nächste Frage: Was sind beim Heringsangeln die besten Köder?